So bereiten Sie sich auf den Devisenhandel vor: 7 Gewohnheiten, die Ihnen helfen werden

Der Handel auf dem globalen Forex-Markt wird bei vielen Menschen immer beliebter. Mit Trades im Wert von über 5 Billionen US-Dollar pro Tag ist die Möglichkeit, eine ansehnliche Rendite für jedes investierte Geld zu erzielen, verlockend. Die gute Nachricht für alle, die daran denken, ein Devisenhändler zu werden, ist, dass Sie insgesamt mit der richtigen Mentalität profitieren können. Zusammen mit Online-Brokern und mobilem Handel, die einen einfachen globalen Zugang zum Devisenmarkt ermöglichen, macht dies den Handel mit Währungen sehr attraktiv.

Es ist jedoch nicht ratsam, einfach einzuspringen und Trades zu eröffnen. In der Tat ist dies das Schlimmste, was Sie als neuer Trader tun können!

Zuerst müssen Sie lernen, mit Forex zu handeln – ein großer Teil davon ist es, sicherzustellen, dass Sie gute Devisenhandelsgewohnheiten entwickeln von der aus. Bitte denken Sie nicht, dass dies nicht wichtig ist – Zahlen zeigen, dass 90% der neuen FX-Händler zu Beginn ihrer Reise scheitern. Es ist wichtig, von Anfang an gute Gewohnheiten zu entwickeln Seien Sie in den 10% der Händler, die erfolgreich sind.

Aber welche Gewohnheiten sind die besten, um sich auf den Devisenhandel vorzubereiten??

So bereiten Sie sich auf den Devisenhandel vor: 7 Gewohnheiten, die Ihnen helfen werden

Zu verstehen, dass Wissen Macht ist

Wissen ist Macht, lernen Sie den Devisenhandel

Wenn Sie darüber nachdenken, wie Sie sich auf den Devisenhandel vorbereiten können, ist es wichtig, so viel Wissen wie möglich zu erwerben. Dies gilt in der Tat für jede finanzielle Investition oder jedes Unternehmen – Sie würden beispielsweise keine Aktien eines Unternehmens kaufen, ohne zu wissen, wie die Börse funktioniert. Selbst die besten und erfahrensten Forex-Händler werden immer neue Informationen und Marktkenntnisse aufnehmen, um langfristig erfolgreich zu sein. Ohne dies zu tun, werden Sie sich nur auf einen Fehler einstellen.

Aber was für Dinge sollten Sie herausfinden, um zu lernen, wie man mit Devisen handelt?

Natürlich sollten Sie einen guten Überblick über die verschiedenen Begriffe bekommen, die von Stop-Loss bis hin zu Kaufaufträgen, Verkaufsaufträgen, Margin Calls und allem dazwischen reichen. Sie sollten auch herausfinden, wie Sie die Währungsdiagramme lesen, was die verschiedenen Diagrammindikatoren bewirken und wie sich die unterschiedlichen Zeitrahmen, die Sie betrachten können, auf Ihre Handelsentscheidungen auswirken. Jeder FX-Händler benötigt eine Strategie, daher sollten Sie sich auch darauf vorbereiten, indem Sie sich die verschiedenen Strategien ansehen und eine auswählen, die Sie effektiv einsetzen können.

Das Tolle für jeden neuen FX-Händler ist, dass es jetzt mehr Orte als je zuvor gibt, um die Informationen zu erhalten, die Sie benötigen. Egal, ob Sie ein paar Bücher von Amazon zum Lesen abholen, sich für einen seriösen Online-Handelskurs anmelden, um zu erfahren, was Sie benötigen, oder Wissen aus dem Internet erwerben, alles wartet auf Sie.

Erstellen Sie einen Handelsplan

Erstellen Sie einen Handelsplan

Bei der Vorbereitung auf den Devisenhandel geht es darum, langfristigen Erfolg zu planen. Dies kann nur durch die Erstellung eines tatsächlichen Handelsplans erreicht werden. Ohne dies werden Sie einfach zufällige Trades tätigen und mehr wie ein Spieler als ein echter FX-Trader werden.


Ein Handelsplan ist einfach ein schriftlicher Satz von Regeln und Richtlinien dass Sie jedes Mal folgen, wenn Sie sich hinsetzen, um Währung zu handeln. Es sollte klar darlegen, welche Strategie Sie verfolgen werden, wie Sie Handelsmöglichkeiten in den Charts erkennen, auf welche Währungspaare Sie sich konzentrieren müssen, wie viel Sie bei jedem Trade riskieren und welche Gewinn- / Verlustziele Sie verfolgen. Wenn Sie Ihren Plan ausgeschrieben haben, halten Sie sich daran! Auf diese Weise stellen Sie sicher, dass Sie ohne Emotionen handeln, um einen echten Handelsvorteil zu erzielen.

Ein weiterer Vorteil von Mit einem schriftlichen Plan können Sie leichter erkennen, ob Ihre Strategie funktioniert Insgesamt oder wenn etwas optimiert werden muss. Während Sie sich an Ihren Plan halten und ihm Zeit zum Ausspielen geben sollten, müssen Sie ihn überprüfen, wenn Sie langfristig dauerhaft Geld verlieren.

Risikomanagement

Vorbereitung auf den Forex-Handel, Risikomanagement

Wir haben das oben genannte Risiko bereits in Bezug auf die Aufnahme in Ihren Handelsplan erwähnt. Es ist ein sehr wichtiges Konzept, sich bei der Vorbereitung auf den Devisenhandel zurechtzufinden. Alle Finanzinvestitionen sind mit Risiken verbunden – das heißt, Sie könnten das investierte Geld verlieren. Der Schlüssel zur Entwicklung guter Devisenhandelsgewohnheiten liegt im effektiven Management des damit verbundenen Risikos.

Das Risikomanagement im Handel macht es nicht nur angenehmer und stressfreier, sondern schützt auch Ihr Geld, um den Handel fortzusetzen. Aber wie genau gehst du vor??

Der einfachste Weg, dies für neue Händler zu erreichen, ist nur zu riskieren Sie 1% oder 2% Ihres gesamten Handelskontos bei einem Trade. Nehmen wir zum Beispiel an, Sie haben insgesamt ein Handelsbudget von 10.000 US-Dollar. Wenn Sie extrem sicher wären, würden Sie nur 1% für jeden Trade riskieren, was 100 US-Dollar entspricht.

Ein weiterer nützlicher Tipp ist, die Größe Ihrer Handelspositionen sorgfältig zu verwalten. Neue Trader eröffnen normalerweise Trades, die zu groß oder zu klein sind. Dies bedeutet, dass sie entweder große Verluste riskieren oder nicht genug Gewinn aus dem Gewinnen von Trades ziehen. Eine gute Formel, um zu berechnen, wie groß Ihre Position für jeden Trade sein sollte, lautet:

Pips riskiert x Pip-Wert x Anzahl der gehandelten Lose = Betrag des gefährdeten Geldes

Mithilfe der obigen Formel können Sie berechnen, wie viel Geld Sie für jeden Trade riskieren, um sicherzustellen, dass dies zu Ihrer allgemeinen Risikomanagementstrategie passt.

Das Ansehen der Nachrichten ist auch eine gute Idee, wenn Sie versuchen, das Risiko zu minimieren. Der Devisenmarkt reagiert nach großen Geschichten oder Pressemitteilungen oft stark. Sehr häufige Beispiele sind Zahlen von Zentralbanken wie der Fed in Amerika oder Berichte über Beschäftigungsquoten. Für neue Trader, die sich auf den Devisenhandel vorbereiten, ist es ratsam, sich daran zu gewöhnen, zu wissen, wann große Ankündigungen geplant sind, und Ihr Marktengagement entsprechend anzupassen.

Wenn Sie Ihr Risiko so effektiv verwalten, wird Ihr Konto geschützt und Sie werden vor den mentalen Auswirkungen großer Verluste an Bord bewahrt. Dies bedeutet auch, dass Sie nicht in nur wenigen Trades Ihr gesamtes Handelskonto auslöschen und den Handel einstellen oder mehr Geld finden müssen.

Handelspsychologie verstehen

Verständnis der Devisenhandelspsychologie

Bei all dem wertvollen Fokus auf die technische und akademische Seite des Handels können die mentalen Aspekte vergessen werden. Dies ist jedoch ein Fehler und sollte vermieden werden, wenn Gewohnheiten für einen guten Devisenhandel entwickelt werden. Wenn Sie lernen, mit Devisen zu handeln, müssen Sie sich die Zeit nehmen, um die Psychologie des Investierens in Währungen zu verstehen.

Der Schlüssel dazu liegt im Handel mit einer bestimmten Denkweise. Ein erfolgreicher FX-Händler zu werden, erfordert harte Arbeit und ist etwas, das langfristig mit Engagement getan werden muss. Wenn Sie mit dem Handel mit Währungen beginnen, um schnell reich zu werden oder in Ihrer ersten Woche Tausende zu verdienen, werden Sie nur enttäuscht sein. Es ist viel besser, sich auf kleine Schritte einzulassen, um langsam ein besserer Trader zu werden. Mit der Zeit werden Sie die Erfahrung sammeln, die Sie benötigen, um größere Gewinne zu erzielen.

Es wird oft gesagt, dass Emotionen der Feind des Devisenhandels sind, und das ist wahr. Das Problem ist, dass es als Mensch schwierig ist, sich von Ihren Emotionen zu lösen, wenn Sie Ihr eigenes Geld investieren. Um die Psychologie des Handels zu beherrschen, ist es wichtig, Ihre Emotionen zu kontrollieren.

Auf diese Weise vermeiden Sie nicht nur vorschnelle, kostspielige Handelsanrufe, sondern machen den Handel insgesamt weniger stressig. Kurz gesagt, Sie sollten versuchen, beim Verlieren nicht zu tief oder beim Gewinnen zu hoch zu kommen. Versuchen Sie stattdessen einfach, sich an Ihren Handelsplan zu halten und Ihre Emotionen in Schach zu halten.

Konsistenz ist der Schlüssel

Konsistenz ist der Schlüssel beim Devisenhandel

Denken Sie an einen erfolgreichen Fußballer oder einen weltberühmten Geschäftsmann – was haben sie gemeinsam??

Eines der Hauptmerkmale, das Sie finden werden, ist eine konsistente Herangehensweise an das, was sie tun. Tag für Tag arbeiten sie hart in ihrem gewählten Bereich, um stabile Ergebnisse zu erzielen. Die Magie ist nicht das, was am Ende passiert, sondern die konsequente, harte Arbeit, die sie im Vorfeld leisten.

Dies ist eine großartige Angewohnheit beim Handel mit Devisen. Stellen Sie sicher, dass Sie konsistent sind, was Sie tun und wie Sie mit dem Handel umgehen. Machen Sie sich ein Bild davon, wann Sie jeden Tag handeln werden, und folgen Sie immer Ihrem Handelsplan. Viele professionelle Trader werden ein Home Office an einem ruhigen Ort einrichten, an dem sie sich konzentrieren und in Ruhe denken können. Sobald Sie Ihre Handelsroutine haben, tun Sie dies jeden Tag und geben Sie nicht auf.

Nur durch einen konsequenten Ansatz wie diesen können Sie langfristig profitieren. Wenn Sie einen Tag handeln und ihn dann einige Wochen vorher verlassen, werden Sie Ihre Ziele nicht erreichen. Sie werden Ihre Strategie, Routine oder Ihren Handelsplan auch nicht jede Woche ändern. Geben Sie sich die Zeit und Gelegenheit, um zu gewinnen, indem Sie bei jedem Handel konsequent bleiben.

Dies bedeutet jedoch nicht, dass Sie das Bedürfnis verspüren sollten, jeden Tag Trades zu eröffnen oder zu schließen! Konsequent zu sein bedeutet einfach, Ihrer Handelsroutine zu folgen und jeden Tag zu planen, um die Erfahrung und das Marktwissen zu sammeln, um erfolgreich zu sein. Wenn keine neuen Trades zu eröffnen sind und die aktuellen in Ordnung sind, können Sie einfach weggehen, wenn Sie fertig sind.

Zu verstehen, dass Verluste passieren werden

wie man sich auf den Verlust von Trades vorbereitet

Haben Sie jemals einen FX-Händler getroffen, der noch nie einen Trade verloren hat? Die einfache Antwort lautet “Nein” – weil sie nicht existieren!

Jeder Forex-Trader hat und wird weiterhin Trades verlieren – von neuen wie Ihnen bis zu den erfahrensten und erfolgreichsten Profis. Verluste sind Teil des Prozesses beim Handel – das Lernen, dies zu akzeptieren und zu verstehen, dass es passieren wird, ist der Schlüssel.

Warum ist das so wichtig? In einfachen Worten, es wird Ihnen helfen, zu vermeiden, dass Sie zu niedrig werden, wenn ein Handelsverlust auftritt. Dies ist nicht nur gut für Ihre eigene psychische Gesundheit, sondern gibt Ihnen auch den Glauben, weiter zu handeln. Viele FX-Händler, die sich möglicherweise größeren Dingen zugewandt haben, haben den Sektor nach einigen schlechten Trades zu früh verlassen. Sei nicht einer von ihnen!

Das Verständnis, dass Verluste auftreten werden, hilft auch dabei, Ihre Emotionen in Schach zu halten, wenn Sie zukünftige Trades platzieren. Dies ist eine großartige Möglichkeit, um zu vermeiden, dass Sie wieder in den Markt zurückkehren und einen weiteren Handel eröffnen, der ausschließlich auf dem Wunsch beruht, Ihr Geld zurück zu verdienen. Wenn Sie die Verluste im Blick behalten, können Sie auch nicht alle fünf Minuten Handelsstrategien ändern, was ein Rezept für eine Katastrophe ist.

Eine wichtige Sache, die zu beachten ist, ist, dass Verluste in Bündeln auftreten können. Es kann sein, dass Sie für einen bestimmten Zeitraum eine Reihe von Verlusten erleiden und nicht einen nach dem anderen. Denken Sie daran, dass dies jedem passiert und Sie sich einfach an Ihren Plan halten und ihn ausreiten müssen, bis Sie wieder zu Siegen zurückkehren.

Siehe auch: Ist der Devisenhandel das Risiko wert??

Gute Dinge brauchen Zeit

Gute Dinge brauchen Zeit, bereiten Sie sich auf den Devisenhandel vor

Die moderne Welt, in der wir leben, ist ein sich schnell bewegender Ort. Das Problem für neue FX-Händler ist, dass sie ebenso schnell positive Ergebnisse aus ihrem Handel erwarten können. Dies ist jedoch ein Fehler, da der Devisenhandel ein Marathon und kein Sprint ist. Es braucht Zeit, um das Wissen und die Erfahrung zu erlangen, die zum Aufbau Ihrer Gewinne erforderlich sind. Es ist wichtig, nicht zu eifrig zu sein, um Ihre Reise als Händler zu beschleunigen, um Ihre Endziele zu erreichen.

Das Problem beim Anstürmen ist, dass Sie dann Fehler machen. Diese können sehr kostspielig sein und Ihre FX-Handelsreise beenden, bevor sie überhaupt begonnen hat. Von der Nichterlangung des richtigen Grundwissens bis zur Eröffnung von Trades, ohne Ihrem Plan zu folgen, hastige Entscheidungen zu treffen und zu eifrig zu werden, wird Sie langfristig wieder beißen.

Abschließend

Wenn Sie eine praktische allgemeine Anleitung zur Vorbereitung auf den Devisenhandel benötigen, sollte dies hilfreich sein. Während es Sie nicht über Nacht zu einem erfolgreichen FX-Händler macht oder Gewinne garantiert, werden Ihnen die erzielten Punkte dabei sehr helfen.

Weitere Tipps, wie Sie lernen können, mit Forex zu handeln, finden Sie auf der Trading Education-Website. Wir haben ein riesiges Archiv an informativen FX-Artikeln, die Ihnen helfen, auf dem richtigen Fuß zu beginnen.

Mike Owergreen Administrator
Sorry! The Author has not filled his profile.
follow me
Like this post? Please share to your friends:
Adblock
detector
map